Freitag, 26.05.2023, 17-19 Uhr

Familienabend mit Science Show

Das Raumschiff Extavium muss mit allen großen und kleinen Passagieren auf dem Mars notlanden. Wie kann die Rakete wieder gestartet werden? Auf der Suche nach einem geeigneten Treibstoff entdecken die Forscher*innen vielfältige Stoffe, die es ordentlich nebeln und krachen lassen.

Bei Brezeln und Popcorn kann erst selbst in der Ausstellung geforscht werden, bevor die Wissenschafts-Show beginnt.

Tickets: 29,50 € pro Person.

 

 

Sonntag, 21.05.2023, 14 Uhr

Erlebe galaktische Abenteuer im Weltall!

Im Begleitprogramm zur Roadshow Universe on tour präsentieren der Tessloff Verlag und das Wissenschaftsjahr gemeinsam mit dem Extavium in Potsdam eine spannende Lesung zur Buchreihe Der kleine Major Tom.

Der kleine Major Tom lebt mit seinen Freunden auf der Raumstation Space Camp 1 und erforscht mit ihnen zusammen am liebsten den Weltraum. Stella ist seine beste Freundin. Sie ist Expertin in Geschichte und liebt Computerspiele. Bei jeder Mission hilft sie ihren Freunden, wo sie nur kann. Plutinchen ist eine schlaue Roboterkatze und ständige Begleiterin vom kleinen Major Tom und Stella. Wenn es brenzlig wird, hat sie immer gute Ideen. Gemeinsam erleben sie atemberaubende Abenteuer im All!

Der Autor Dr. Bernd Flessner ist ein begeisterter Zukunftsforscher, ihn interessiert alles, was mit Raumfahrt und Weltall zusammenhängt. Sein größter Wunsch wäre es, einmal zum Mars zu fliegen (und zurück natürlich, damit er von seinem Abenteuer berichten kann).

Die Lesung eignet sich für Kinder ab 7 Jahren, der Eintritt ist frei! Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Sommer-Forscherwochen

Ferienbetreuung für Grundschulkinder

17.-21. Juli und 24.-28. Juli 2023 (erste und zweite Ferienwoche), jeweils von 9-15 Uhr

Forscherferien im Extavium: In den ersten beiden Ferienwochen können Kinder der ersten bis sechsten Klasse von Montag bis Freitag die Mitmachausstellung erkunden und zu spannenden Themen forschen. Täglich wird ein Thema in den Fokus gerückt und dazu mit viel Spaß experimentiert, konstruiert, geforscht.

Ausflüge auf die nahe gelegene Freundschaftsinsel runden das Angebot ab. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Mittagessen, Getränke und kleine Snacks sind inklusive. Außerdem erhalten alle teilnehmenden Kinder ein Forscherkids-T-Shirt.

 

Erste Woche: Unsere Sinne

Im Verlauf der Evolution entstanden die Sinne. Sie ermöglichen es, Gefahren wahrzunehmen und sich zu orientieren. Sie stellen den Kontakt zur Umwelt her - das gilt für uns Menschen ebenso wie für die Tiere. Die aufmerksame Beobachtung unserer Umwelt mit unseren Sinnen ist seit jeher die Grundlage dafür, sie zu verstehen.

Was erwartet dich?
Farbenfrohe Experimente zeigen dir was unsere Augen alles sehen können und welche unsichtbaren Farben es in der Welt gibt, die wir normalerweise nicht sehen. Für deinen Geschmack kannst du das richtige Rezept finden: Werde zur/zum Lebensmittelchemiker*in und stelle dir eine Limonade und ein Eis selber her. Mit klangvollen Experimenten erforschen wir außerdem das Hören. Du erfährst wie aus Tönen Musik wird und wirst selbst zu einer/einem Orchestermusiker*in! Du kannst auch dein Fingerspitzengefühl beweisen: Wie gut kannst du Dinge durch Tasten und Fühlen erkennen? Stelle den glibbrigsten Slimy her und mische für ihn deine Lieblingsfarbe. Aber lass dich bei all dem aufmerksamen Hören, Sehen und Fühlen nicht von Sinnestäuschungen hinters Licht führen!

 

Zweite Woche: Natur und Technik

Wenn wir uns aufmerksam in der Natur umschauen, dann merken wir, dass dort viele Lösungen „bereit liegen", die wir für technische Entwicklungen nutzen können. Die Natur hatte Jahrmillionen Zeit, diese Lösungen zu finden und immer weiter zu optimieren. Mit Technik hat der Mensch vieles, was zuvor unmöglich erschien, Realität werden lassen: Der Traum vom Fliegen, das Erkunden der Tiefsee und des Weltalls.

Was erwartet dich?
Lasse mit uns Raketen fliegen und baue deinen eigenen Roboter. Stelle dich dem Ingenieurswettbewerb und baue das tragfähigste Boot. Erforsche, was nötig ist, um mit einem U-Boot ab- und wieder aufzutauchen. Nutze die Kraft von Elektrizität und Magnetismus, um Bewegungen zu erzeugen. Lerne den Schleimpilz „Blob“ kennen und lasse ihn ein kniffliges Labyrinth lösen. Zusammen stellen wir uns der Frage: Was können wir von der Natur lernen und welchen Einfluss haben Mensch und Technik auf die Natur, insbesondere das Klima?

 

Kosten pro Woche: 295 €